Im Dorf Ma‘arouneh soll eine Bäckerei mit angeschlossenem Restaurant entstehen

Marcus Marschalek, bekannt von seiner Tätigkeit in der ORF Redaktion von „Orientierung“, hat P. Hanna Ghoneim nach Syrien begleitet, um einen Eindruck der Lage vor Ort zu gewinnen. Hören und lesen Sie bitte selbst:

Bericht von Marcus Marschalek:

Kilometerweite Zerstörungen in Homs. Hier haben einige der heftigsten Auseinandersetzungen zwischen Rebellen und der syrischen Armee stattgefunden. In Syrien sind heute Millionen Menschen obdachlos und auf der Flucht. Der Priester Hanna Ghoneim versucht zu helfen. Mit Spenden aus Österreich besucht er schwer getroffene Gebiete. Hayat Awad arbeitet für das Kommunikationsministerium und führt durch die Ruinen der Stadt. Sie zeigt wo Menschen in den Trümmern leben und Hilfe brauchen. Die Erinnerungen an die Auseinandersetzungen sind lebendig. Awad hat im Krieg ihren Sohn verloren. Doch nicht nur Diplomatie und militärische Intervention sind gefragt. Ghoneim versucht in langfristigen Projekten Arbeitsplätze zu schaffen und Hoffnung zu vermitteln. Im kleinen Dorf Ma‘arouneh soll mit österreichischer Hilfe eine Bäckerei mit angeschlossenem Restaurant entstehen. Aktuell wird eine Baugrube ausgehoben.

Bericht der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Freising vom 2. Dezember 2019:

Ein großer Teil der Bevölkerung Syriens lebt wegen des Krieges und der Sanktionen unter der Armutsgrenze. Für viele ist es schwierig im wahrsten Sinne des Wortes ihr täglich Brot zu bekommen. Hanna Ghoneim, ein Priester der melkitischen Kirche in Syrien versucht mit seinem selbstlosen und unermüdlichen Einsatz ein wenig Abhilfe zu schaffen. Unter seiner Leitung mit Hilfe der Korbgemeinschaft entsteht unweit des syrischen Dorfes Ma´arouneh eine Bäckerei welche das Dorf und die Region mit kostengünstigem Brot und die Menschen mit Arbeitsplätzen versorgen soll. Helfen wir ihm dabei.